BULR
Reisecode
Bulgarien
Land
10 Tage
Dauer

1. Tag Anreise Tatabanya.

2. Tag Tatabanya – Timisoara. 

3. Tag Timisoara – Orsova – Turnu Severin.

4. Tag Turnu Severin – Vidin – Pleven.

5. Tag Pleven – Veliko Tarnovo – Arbanassi – Trijavna.

6. Tag Trijavna – Etera – Kazanlak – Plovdiv.

7. Tag Plovdiv – Rila Kloster – Sofia.

8. Tag Sofia – Belgrad.

9. Tag Belgrad – Tatabanya.

10. Tag Tatabanya– Rückreise.

Mehr Informationen zum Reiseverlauf unter: ZEITPLAN.


Reise im Komfortbus
5 ferienstar Treuepunkte
9x Halbpension in ausgewählt guten bis sehr guten Hotels der Mittelklasse (Frühstücksbuffet, Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet)
Qualifizierte Reiseleitung ab rumänische/bis ungarische Grenze
Stadtbesichtigungen laut Programm
Eintritte laut Programm
Schifffahrt auf der Donau
Alle Ausflüge und Rundfahrten

Sonstige Eintritte und Schifffahrten, Kurtaxe.


Termine & Preise


10 Tage HP ab € 899,-

17.09.-26.09.2020

Aufgrund der gestiegenen Taxikosten müssen wir leider den Zuschlag für den Haustürservice anpassen.

Innerhalb des Stadtgebietes der Hauptzustiegsorte: 25 € pro Person

Bis 30 km außerhalb der Hauptzustiegsorte: 45 € pro Person

Über 30 km außerhalb der Hauptzustiegsorte: 60 € pro Person


Einzelzimmer € 180,-

1

Tag 1

Anreise Tatabanya. Über Wels – Wien an die ungarische Grenze und weiter über Györ nach Tatabanya.
2

Tag 2

Tatabanya – Timisoara. Ankunft in Rumänien und Empfang durch Ihre Reiseleitung. Fahrt nach Timisoara, der Stadt der Rosen und Parkanlagen. Hier unternehmen Sie einen kurzen Stadtrundgang. Dabei sehen Sie unter anderem den Vereinigungsplatz, Nationaloper, katholische Kathedrale und zahlreiche Paläste.
3

Tag 3

Timisoara – Orsova – Turnu Severin. Heute fahren Sie nach Orsova. Schifffahrt auf der Donau bei den Katarakten, der „wilden Fjordlandschaft der Donau“. Sie führt entlang steiler Felsklippen durch tiefe Schluchten. Weiterfahrt nach Turnu Severin. Von der mittelalterlichen katholischen St. Severin-Kathedrale sind bis heute noch die Grundmauern erhalten.
4

Tag 4

Turnu Severin – Vidin – Pleven. Fahrt nach Calafat am Grenzfluss Donau, gegenüber der bulgarisschen Stadt Vidin, einer der wichtigsten Grenzübergänge von Rumänien nach Bulgarien. Zwei Donaubrücken und eine Fährverbindung verbinden die beiden Städte miteinander. Vidin ist eine der ältesten Städte Bulgariens. Die Kelten errichteten hier bereits 300 vor Christus eine Siedlung. Auch die Stadt und die Region Pleven blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie das Historische Museum, das Panorama „Epopöe von Pleven“, das Museum des Weines im Park Kaylaka und die Überreste der Festung Storgoziya.
5

Tag 5

Pleven – Veliko Tarnovo – Arbanassi – Trijavna. Die alte Hauptstadt Bulgariens, Veliko Tarnovo, liegt malerisch über den Steilufern des Jantra-Flusses. Sie sehen ockergefärbte Wohnbauten, Kirchen und Paläste samt Treppengassen, Türmen und Mauern. Im ältesten Stadtteil stehen noch die Reste des einst riesenhaften Zarenpalastes aus dem 13. und 14. Jahrhundert samt der dazugehörigen 21 Kirchen. Außerdem besichtigen Sie heute die „Straße der Handwerker“. Weiterfahrt nach Arbanassi und Besichtigung der alten Orthodoxen Kirche.
6

Tag 6

Trijavna – Etera – Kazanlak – Plovdiv. Morgens Stadtrundfahrt durch Trijavna mit Besichtigung des Klosters Sokolski. Fahrt in die bulgarische „Stadt der Rosen“ Kazanlak zu einem kurzen Stadtrundgang. Seit mehr als drei Jahrhunderten wird hier die berühmte Ölrose angebaut. Besichtigung des Grabmals von Kazanlak. Man vermutet, dass hier ein Sohn des damaligen Königs im 4. Jahrhundert vor Christus seine letzte Ruhe fand.
7

Tag 7

Plovdiv – Rila Kloster – Sofia. Vormittags fahren Sie Richtung Norden zum Rila Kloster, ein Wallfahrtsort der Bulgaren, der unter UNESCO-Schutz steht. Es gilt als das prächtigste Wahrzeichen orthodoxen Glaubens in Bulgarien. Dieses Meisterwerk ist ein Werk von Bauarbeitern, Holzschnitzern, Ikonenmalern und der Natur. Bei einer Besichtigung erfahren Sie mehr über die Geschichte dieses einzigartigen Kom­plexes.
8

Tag 8

Sofia – Belgrad. Der Tag startet heute mit einem Rundgang durch die Hauptstadt Sofia. Dabei können Sie die Heilige Alexander Newski Kathedrale bewundern. Sie ist die größte Kathedrale auf der Balkanhalbinsel. Das Volkstheater wird Sie mit seiner Architektur und seien vergoldeten Elementen beeindrucken. Mit ein wenig Glück können Sie auch die Wachablösung vor dem Präsidentensitz beobachten.
9

Tag 9

Belgrad – Tatabanya. Belgrad ist die Hauptstadt der serbischen Kultur, Bildung und Wissenschaft. Das älteste kulturhistorische Denkmal Belgrads ist die Belgrader Festung, die Sie bewundern können. An der ungarischen Grenze verabschiedet sich Ihre Reiseleitung und die Reise neigt sich langsam dem Ende zu.
10

Tag 10

Tatabanya – Rückreise. Über Györ – Wien – Wels in die Ausgangsorte.

Sie haben Fragen zu dieser Reise?

Bitte schicken Sie uns Ihre Fragen und Wünsche. Wir werden Sie kontaktieren.



bulgaria